Navigation:
Home
Die Blutgerinnung
Quick/INR Wert
Impfungen
Was ist Selbsthilfe
Termine
Impressum
Links
Intern



Impfungen unter Phenprocoumon - Therapie


Als „Blutgerinnungspatient“ sollten Sie darüber informiert sein, dass in diesem Fall eine langfristige Planung nötig ist.

Intravenös oder subcutan gegebene Injektionen können bei Ihnen jederzeit ohne vorherige Änderung Ihres „Gerinnungs- Medikamentes“ vorgenommen werden!

Bei einer intramuskulären Impfung sollte die orale Einnahme Ihres Antikoagulationsmedikamentes durch eine subcutan verabreichte Heparintherapie ersetzt werden.
Bestenfalls setzt Ihr behandelnder Arzt die Impfung an der Außenseite des Oberarmes oder an der Vorderseite des Oberschenkels.
Im Anschluss kann unter dem Schutz der Heparintherapie der INR-Wert mit Ihrem oralen Antikoagulationsmedikament wieder in den therapeutischen Wert zurückgeführt werden.


Sprechen Sie also vor einer geplanten Impfung mit Ihrem Haus- bzw. behandelndem Facharzt!